Der Grasnelken Glasflügler

Klaus Hüskes

Klaus Hüskes

Gärtner&Wildstaudenbotschafter

Die Grasnelke ist Blume des Jahres 2024 und da möchte ich euch natürlich auch die Spezialisten vorstellen die auf die Grasnelke angewiesen sind und von ihr und mit ihr leben.

Und noch ein Zitat von Karl Foerster ,,Was wissen wir denn von den Schmetterlingen und Raupen unserer Gärten?
Nicht viel mehr als sie von uns! ” Der Grasnelken-Glasflügler – Eine seltene, aber faszinierende Mottenart unserer Heimat

Habt ihr schon einmal von dem Grasnelken-Glasflügler gehört? Es handelt sich hierbei um eine einzigartige, in Europa heimische Mottenart, die leider aufgrund von menschlichen Eingriffen in ihre Lebensräume stark gefährdet ist.

Besonders in Nord- und Ostdeutschland, wo ihre Populationen noch relativ groß sind, könnt ihr die Grasnelken-Glasflügler auf offenen Sandflächen und Trockenrasen entdecken. Diese Mottenart ernährt sich streng oligophag, d.h. sie frisst fast ausschließlich Arten der Grasnelke.

Wusstet ihr, dass die Entwicklung der Grasnelken-Glasflügler ein bis zwei Jahre dauert? Die Imagines, also die erwachsenen Tiere, fliegen von Ende Mai bis Anfang August. Sie sind besonders faszinierend anzuschauen, denn ihre Flügel sind durchsichtig und erinnern an feines Glas.

Die Raupen dieser Mottenart leben in den Wurzeln ihrer Futterpflanzen und verpuppen sich dort auch. Obwohl die Grasnelken-Glasflügler in Nord- und Ostdeutschland noch relativ häufig vorkommen, sind sie insgesamt stark gefährdet. Ihre Lebensräume, vor allem Sandtrockenrasen, sind akut bedroht.

Daher sollten wir uns alle gemeinsam bemühen, unsere heimische Natur und ihre einzigartigen Bewohner zu schützen. Die Grasnelken-Glasflügler eignen sich besonders als Leitart für Naturschutzmaßnahmen, um ihre Lebensräume zu erhalten.

Lasst uns gemeinsam darauf achten, dass wir verantwortungsvoll mit unserer Umwelt umgehen und den Schutz dieser faszinierenden Tierart sowie ihres Lebensraums ernst nehmen! Denn wir haben nur eine Natur und es ist unsere Pflicht, sie zu erhalten und zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert